Qualitätspakt Lehre: Für die Zukunft gerüstet

Vom BMBF ausgezeichnet für das Konzept „Für die Zukunft gerüstet“
Unter 204 Anträgen von staatlichen Hochschulen wurde das Konzept der Hochschule München zur Verbesserung von Studienbedingungen und Lehrqualität vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgezeichnet. Seit dem Wintersemester 2011/12 wird die Hochschule München bei der Verbesserung von Studienbedingungen und Lehrqualität im Rahmen des Qualitätspakts Lehre mit 10,8 Mio. unterstützt.

Die Hochschule setzt sich zum Ziel, mit ihrem Konzept „Für die Zukunft gerüstet“ die Attraktivität für die heterogener werdende Gruppe der Studieninteressenten zu erhöhen. Gleichzeitig sollen die Studienabbrecherquoten bei den Studierenden weiter gesenkt werden. Insgesamt wurden drei Maßnahmenpakete ausgewählt, die besonders geeignet sind, die Qualität der Lehre deutlich zu steigern und von denen insbesondere die Studierenden in den Bachelor-Studiengängen profitieren werden. Zusätzliche Lern- und Lehrformate, E-Learning zur Unterstützung der Präsenzlehre und (flexibles) Teilzeitstudium setzen an der Gestaltung der Studiengänge sowie an der Organisation des Studiums an.

Die inhaltliche Klammer für die Maßnahmen bilden die strategischen Ziele des Hochschulentwicklungsplans. Diese zielen vor allem auf die Qualität der Ausbildung, die Diversität der Studierenden sowie auf die Vereinbarkeit von Studium und Familie.