Navigation

 
 

Veranstaltungen

Schule der Achtsamkeit

Studierende lernen das Meditieren nach dem
Studierende lernen das Meditieren nach dem "Münchner Modell" (Foto: Marco Gierschewski)

[19.04.2018]
[19:00]

Meditation im Hochschulkontext – Vorträge und Filmvorführungen

 

Achtsamkeit im Alltag leben – für viele ein unbewusster Vorgang, der jedoch durch Übung und dem nötigen Know-how zu einer Basis der inneren Ruhe werden kann. Im Film "Schule der Achtsamkeit" werden Initiativen und Projekte vorgestellt, die Kindern und Jugendlichen Achtsamkeit als Kompetenz vermitteln, um in einem hektischen Alltag Ruhe zu bewahren. Eine entspannte Atmosphäre in Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen ist das Ziel einer bewusst gelebten Achtsamkeit im Alltag.

 

Die Veranstaltungsreihe ist Teil des Programms "Meditation im Hochschulkontext – Das Münchner Modell", initiiert von Prof. Dr. Andreas de Bruin, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften. De Bruin lehrt Meditation an der Hochschule München und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Mit dem "Münchner Modell" entwickelte er eine Methode, um Meditations- und Achtsamkeitsübungen in Form von Lehrveranstaltungen in die Lehrpläne verschiedener Studiengänge zu implementieren. Sie bereitet Studierende auch darauf vor, diese Übungen in ihren künftigen Berufsfeldern wie beispielsweise Kindergärten, Schulen sowie der offenen Kinder- und Jugendarbeit einzuführen.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Zeit: Donnerstag, 19. April, 19 Uhr

Ort: Hochschule München, Lothstr. 64, Roter Würfel, R 1.046

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Filmen gibt es unter diesem Link